Sicher bin ich nicht die Einzige, die jetzt zum beginnenden Frühjahr darüber schreibt, wie du deine Bikinifigur wiederkriegst.

Aber darum geht es mir gar nicht.


Mein Ziel ist es, fit und beweglich und damit schmerzfrei zu bleiben bis ins hohe Alter.

Dummerweise … bin ich sehr faul.

Ich liebe Yoga. Yoga und Hundespaziergänge sind meine bevorzugte Art der Bewegung.

Ich weiß, wie gut Yoga tut und wie schnell ich Fortschritte spüre, wenn ich es mache.

Aber ich bin faul.

Was ich jetzt tue:

Immer, wenn ich (Zuhause) einen Moment warten muss, z. B., bis mein Kaffeewasser heiß ist, mache ich einen Sonnengruß.

Das ist eine Übungsfolge, die den ganzen Körper durchstreckt und kräftigt.

Fühle in jede Phase des Sonnengrußes hinein. Atme. Spüre. Man merkt richtig, wie es den Körper streckt. Wie gut es tut.

Ich mache ihn 1 x rechts und 1 x links. Das ist nicht viel. Und trotzdem sind meine Arme schon kräftiger, kann ich den Liegestütz schon länger halten.

Und habe damit schon mehr getan als all die Wochen und Monate vorher.

Videoanleitung für den Sonnengruß – u. a. hier


Heute Morgen bin ich bei meinem Sonnengruß allerdings fast vor Lachen zusammengebrochen, weil Nikita immer mitspielen wollte.

Sie streckte sich, genau so wie ich. Sie warf sich auf den Rücken. Sie drängte sich zwischen meine Hände und unter meinen Bauch. Sie küsste mir die Nase.

Und schließlich legte sie mir ihre Vorderpfoten auf die Schultern und umarmte mich. #doga

     

Blogposts wie diesen abonnieren:

Deine Privatsphäre ist mir wichtig. Selbstverständlich behandle ich deine Daten vertraulich.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*