Wie wär’s, wenn du einfach mal beschließt, dass du Geld liebst?

Liebst du Geld?

Zeigst du ihm das auch?

Wie denkst du über Geld?

Wie gehst du damit um?

Liebe-voll?

Mach dir doch mal ein paar schöne Geld-Gefühle. Das geht leicht. Und mit sehr wenig finanziellem Einsatz:

Nutzt du Geld für schöne Dinge?

Und auch, wenn du grad vielleicht nichts ganz Teures kaufen kannst, kannst du dir doch ein kleines schönes Ding schenken und dir damit ganz leicht selbst positive Geld-Gefühle machen.


Wird verarbeitet …
Erledigt! Sie sind auf der Liste.

Mein lila Schaumbad kostet grad mal 3€, aber es lässt mich jeden Abend luxuriös fühlen.

Was ist dein kleines Ding, das dich jeden Tag reich fühlen lassen kann?

Etwas, was ein klein bisschen teurer ist, als das, was du üblicherweise billig kaufen würdest.

Idealerweise etwas, was einige Zeit lang vorhält:

  • leiste dir doch mal ein teures Eis
  • gönne dir eine bestimmte sehr gute Duftkerze – immer wenn sie brennt, fühlst du dich reich
  • kaufe ein paar mehr Vorräte, als das, was du sofort aufbrauchen würdest – dann bei dir selbst „einzukaufen“, es einfach da zu haben, wenn du es brauchst, gibt dir ein Gefühl von gut versorgt = wohlhabend sein

Mehr konkrete Tipps für „gut versorgt“ findest du in meinem kostenlosen .pdf-Guide hier.

Auch bezüglich des Geldes kann das Leben einfach einfach sein.

Du hast es selbst in der Hand, wie du in Bezug auf Geld denken und reagieren und damit fühlen willst.

Was du sehen willst und welche Gewohnheiten und Denkweisen du ändern willst.

Der August ist der Geld-Monat in der #Neustart2019 Lounge.