1. Du fühlst dich machtlos. Alles ist größer als du.

Du denkst, nur „die Politik“ kann was ändern. Oder nur „der Boss“.

Aber das ist nicht wahr.

2. Du nährst dich nicht.

Du fühlst dich überfordert.

Ausgeliefert.

Die Dinge laufen nicht nach deinem Plan.

Du hast überhaupt keinen Plan!

3. Höre auf, es zu zergrübeln!

Die meisten Probleme treten nie ein.

Wie du ihnen endlich entgegentrittst – erfährst du nächste Woche im Liebesbrief:

4. Bonus: Dein Zyklus ist gerade so

x


Das kommt im Liebesbrief: Quick wins.

1. Du fühlst dich machtlos. Alles ist größer als du.

Meide schlechte Nachrichten. Konzentriere dich auf das, was du tun kannst. Das ist ’ne Menge.

2. Du nährst dich nicht.

Nähre deinen Körper mit nahrhafter Nahrung.

Und nähre deinen Geist, deine Seele ebenfalls. Gönn deinem Geist „Urlaub“. Fahre wirklich an einen See, nur für einen Nachmittag. Mach „Urlaub“ im Alltag. Setz dich in ein Café.

Oder schau dir eine Serie an, die an einem See spielt. Etwas leichtes, schönes.

3. Höre auf, es zu zergrübeln!

mach einfach mal!

Stell die Couch ins andere ZImmer.

Räume den Schrank komplett leer und häng nur zurück, was du wirklich noch haben willst.

Geh zu dieser Chorprobe.

Kauf dir die blöde Ukulele.

Was soll schon schief gehen? Es hängt ja kein Leben davon ab!

Hör auf, es zu zergrübeln.

4. Bonus: Dein Zyklus ist gerade so

 

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Optionally add an image (JPEG only)

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.